Home   Kontakt   Anreise

Die Idee vom activityclub

Heinz Thek veranstaltet seit vielen Jahren mit riesigen Ambitionen das Fußballcamp  Oberwart. Klein aber fein mit nur einer Handvoll Kinder hat er gemeinsam mit seiner Frau Sissi und vier Trainern einst begonnen, heute könnte er mehrere Camps jeden Sommer im südburgenländischen Oberwart veranstalten. Wer sich nicht rechtzeitig seinen begehrten Campplatz sichert, muss leider aufs nächste Jahr vertröstet werden. Spitzenzahlen von 150 Jugendlichen waren da keine Seltenheit. Jedes Jahr tüfftelt und verbessert Heinz an allen Ecken und Enden, um das Camp besser und professioneller zu machen. Qualifizierte Trainer (meistens aktive Fußballer bzw. gut ausgebildete Sportlehrer und Trainer) zu finden ist auch nicht ganz einfach, heute kann er jedoch auf ein eingespieltes Betreuerteam zurückgreifen. Qualitativ wird den Kindern sicher sehr viel in Oberwart geboten, Konkurrez braucht Heinz mit Recht nicht zu befürchten. Trotzdem beschränkten sich er und sein Team auf nur eine Woche im August. Qualität statt Quantität war stets das Prinzip. Nach neuen Ideen suchen, auswerten und verbessern heißt die Strategie. Immer wieder Neues testen und verändern. Und vielleicht unterscheidet sich dieses Camp auch dadurch von einigen anderen in Österreich. Jeder im Team ist schon zu Jahresbeginn heiß auf diese eine Augustwoche.

Zwei kongeniale Partner

Nun bauen und basteln Heinz und Geza (langjähriger Trainer am Fußballcamp) seit einiger Zeitan ihrer neuen Idee - dem activity camp. Einer Idee - beide hatten ähnliche Vorstellungen - die wirklich völlig neu ist. Kinder und Eltern machen Ferien - gemeinsam und doch irgendwie getrennt! Ein gut ausgebildetes Betreuerteam (Lehrer & Trainer) sorgt für reichlich Abwechslung bei den kids, die weitere activitycrew ist um die Erwachsenen bemüht. Ein Mix aus Kultur, Sport, Fun soll für unbeschwerte Ferientage im wunderschönen GIP Hotel im Burgenland sorgen.

Heinz und Geza haben große Ziele und investieren viel in ihr neues Projekt. Der Bürgermeister und die Gemeinde mußten in deren Euphorie schon "gebremst" werden. "Klein aber gut durchdacht anfangen" lautet die Devise, "ausbauen kann man das Camp immer noch", meinen die Organisatoren. Der beste Beweis ist das Fußballcamp - "es diesem gleich zu tun", ist die Zielvorgabe. Vieles kann in dieser Woche geboten werden - schaut es Euch lieber selbst an!     


         activityclub grosspetersdorf - A-7503 Grosspetersdorf - 0664 / 484 88 88